TV Lössel 1896 e.V.
TV Lössel 1896 e.V.

Bericht über die JHV 2017

Foto und Bericht von Michael Wieczorek/18.03.2017

auf dem Gruppenbild von links nach rechts:

Reinhard Winner, Birgit Stübe, Christiane Adebahr, Gertraud Leppert, Nicola Stübe, Gabriele Belgardt, Silvester Slowig, Hartwig Stübe, Uta Müller, Friedrich Schulte, Hans Müller.

Am Freitag, den 17.3.2017, konnte der Vorsitzende des TV Lössel, Volker Adebahr, um 19.30 in der Lösseler Begegnungsstätte die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen, besonders auch die Ehrenmitglieder Ingrid Quittmann, Willi Müller, Hans Müller, Werner Bank und Fritz Schulte.

Zu Ehren der im vergangenen Jahr verstorbenen Turnbrüder und -schwestern erhoben sich alle zu einer Schweigeminute von ihren Sitzen.

 

Danach galt es, langjährige Mitglieder zu ehren, und zwar 19 Personen für 25 Jahre, 4 für 40 Jahre, 2 für 50 Jahre, 2 für 55 Jahre. Die Anwesenden bekamen eine Urkunde und ab 40jähriger Mitgliedschaft zusätzlich ein kleines Präsent überreicht.

 

Das Protokoll der letzten Versammlung lag zur Einsichtnahme aus, weshalb man direkt zur Verlesung der Berichte aus den Abteilungen kommen konnte. Zuvor wies Adebahr auf die neu gestaltete Homepage hin, auf der immer aktuell die nächsten Termine veröffentlicht werden und oftmals auch Nachberichte über den Verlauf von Veranstaltungen, mit Fotos, zu sehen sind und schon in der kurzen Zeit seit Neuerstellung eine erhebliche Zugriffszahl erreicht.

 

Den Anfang machte bei den Protokollen Abteilungsleiterin Turnen, Petra Slowig (allerdings das letzte Mal, da sie die Aufgaben an Jessica Köhler abgegeben hat). Sie gab einen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres (der IKZ berichtete).

 

Hubert Eickhoff als Sportabzeichenwart verzeichnete, wie allgemein, einen Rückgang der Teilnehmer. So gibt es zur Zeit keine Ehrungen mehr auf Stadtebene. Immerhin konnte er die Abzeichen an Kathrin Renzin-Köhler und Ehemann Stefan für jeweils 10. Teilnahme, Volker Adebahr für 16., Uta Müller für 35. und Hannelore Schultre für 45. Teilnahme übergeben. Er ermutigte alle, mitzumachen. Auch Kinder und Handballer ;-)) können teilnehmen. Man trifft sich immer dienstags und donnerstags im Waldstadion Letmathe.

 

Abteilungsleiter Handball, Armin Rothhöft, gab einen Einblick in die Aktivitäten und die personelle Situation der Handballer. Für zwei Jahre wurden in der letzten Handballversammlung gewählt: stellv. Abt.-Leiter Tobias Fischer und Jan-Martin Belgradt, stellv. GF ist Gero Riedling, stellv. Jungendleiter/-in Kerstin Rotthaus und Björn Bierl (alles auf der Homepage nachlesbar).

Die 1. Mannschaft spielt in der Bezirksliga und steht dort auf Platz vier. Das Ziel ist die Landesliga. Jedoch ist für diese Saison ein Aufstieg nicht mehr drin.
Trainer Burghard Schnepper und Günther Meckel.

Die 2. Mannschaft ist in die Kreisliga aufgestiegen und steht auf Platz sechs, hat sich im Mittelfeld gut platziert und will sich dort halten. Trainergespräche werden z. Zt. geführt.

Die 3. Mannschaft spielte in der zweiten Kreisliga und hat dort mit Platz 4 (von insg. sechs ;-)) die Saison abgeschlossen.

Das Beachhandballfeld auf dem Sportplatz wird aufgearbeitet und man visiert an, ein Sommerturnier durchzuführen. Auch anderes, wie ein Benefiz-Turnier, ist zur Zeit im Gespräch und wird letztendlich zu gg. Zeit auf der Homepage und in der Presse veröffentlicht.

Wolfgang Benner berichtete über die Jugend. Es existieren je eine männliche A- und E-Jugendmannschaft.

Jan-Martin Belgardt und Alexander Wagner trainieren die männliche A-Jugend, während die E-Jugend von Ernst Hoff und Björn Bierl trainiert wird. Die Jungjahrgänge haben mit größeren Altersunterschiede zu kämpfen. Es existieren auch noch „Minis“, die man gern an den Sport heranführen will.

Das ist bereits mit einer weiblichen C-Jugend gelungen, die von Sabine Risse trainiert wird. Ihr erstes Meisterschaftsspiel konnten sie gewinnen. Burghard Schnepper steht ebenfalls als Trainer zur Verfügung.

Auch sonst unterstützen die Mädels die Handballer, z. B. beim Info verteilen etc. und nicht zuletzt als Cheerleader.

 

Den Bericht der Schatzmeisterin lieferte Andrea Winner in gewohnter fachkundiger Weise ab. Insgesamt konnte ein leichtes Plus verzeichnet werden.

 

Erich Quittmann bescheinigte im Namen der Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung und beantragte Entlastung des gesamten Vorstandes, was einstimmig angenommen wurde.

 

Vorstandswahlen standen ebenfalls an. Sämtliche Positionen verblieben wegen Wiederwahl beim bisherigen Inhaber: 2. Vorsitzende Claudia Hupach und Reinhard Winner, Geschäftsführerin Birgit Rohde, 1.Beisitzer Jan Potrikus. Als 3. Kassenprüfer wurde Manfred Leppert gewählt.

 

Unter „Verschiedenes“ erwähnte Birgit Stübe, dass wieder ein Betrag für die Kindergruppen durch das Letmather Vereinssponsoring zusammen kam.

 

Der Zumba-Kurs muss leider mangels Beteiligung Ende des Monats gestrichen werden.

 

Es laufen Verhandlungen mit der Stadt, einen Teil des Sportplatzes abzugeben um seitens der Stadt Spielgeräte für Kindergarten- und Vorschulkinder aufzustellen.

 

Zum Schluss wurden noch der Turner und die Turnerin des Jahres mit dem Wanderpokal geehrt: Christiane Adebahr und für besondere Verdienste und ständiger Ansprechbarkeit: Reinhard Winner.

Mehr Lesen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Lössel 1896 e.V. - 11.01.2017 - Die Website benutzt auch HTML-Widgets.